Acht Tore und Remis im Derby gegen Blankenloch II

14. Spieltag, Sonntag, 19. November 2017

VSV Büchig II - SV Blankenloch II 4:4 (2:2

VSV Büchig II
Krügler, Dierig, Horn, Kitter S., Aruanno L., Ridinger (5. Aruanno P.), Schokatz (82. Wiegelmann), Sczesny, Krause K., Aruanno D., Margrander

Tore: 0:1 Meyer (20., FE), 1:1 Aruanno D. (22.), 1:2 Meyer (28.), Aruanno L. (32.), 3:2 Aruanno L. (47.), 4:2 Ridinger (49.), 4:3 Krause (64.), 4:4 Meyer (80., FE)

Schiedsrichter: Günter Kirchenbauer (Karlsbad)

Zweimalige Führung aus der Hand gegeben und verloren

10. Spieltag, Sonntag, 22. Oktober 2017

VSV Büchig II - Karlsruher SV II 2:3 (2:1)

Die zweite Mannschaft des VSV kommt nicht vom Fleck. Trotz einer zweimaligen Führung durch Horzums Treffer zum 1:0 (22.) und Sczesnys Tor zum 2:1 (38.) musste man am Ende wieder als Verlierer vom Platz gehen. Die Treffer zum Gästesieg erzielten in der ersten Hälfte Zinn (28.) zum 1:1-Ausgleich, Loch (48.) gleich nach dem Seitenwechsel zum 2:2 und Wischnewski mit dem Siegtreffer in der 63. Spielminute.
Somit bleibt man weiterhin auf einem enttäuschenden elften Tabellenplatz.
Im nächsten Spiel beim Tabellenvorletzten Rußheim II sollte man mal wieder gewinnen.


VSV Büchig II
Krügler, Kitter S. (45.Pembe), Sczesny, Aruanno L., Aruanno D., Nikolic, Horzum, Dierig (45. Kies), Margrander, Baytaroglu, Aruanno P.

Tore: 1:0 Horzum (22.), 1:1 Zinn (28.), 2:1 Sczesny (38.), 2:2 Loch (48.), 2:3 Wischnewski (63.)

Schiedsrichter: Drazen Franjkovic (Pfinztal)

8:1-Debakel einer desolaten Zweiten bei DJK Ost II

9. Spieltag, Sonntag, 15. Oktober 2017

DJK Ost II - VSV Büchig II 8:1 (4:0)

Nach dem 14:1-Kantersieg über den SV Staffort II, erlebte die zweite Mannschaft des VSV Büchig bei DJK Ost II im folgenden Auswärtsspiel ein herber Rückschlag beim 8:1-Debakel.
Zuvor hatten die Gastgeber nach nicht einmal einer Stunde Spielzeit fünf Tore vorgelegt. Soto traf bereits in der dritten Spielminute zur ganz frühen DJK-Führung. Karich legte nach einer Viertelstunde nach und Meir erzielte nach einer halben Stunde zum 3:0. Vor der Pause war es Mousa der in der 38. Spielminute das Zwischenergebnis auf 4:0 schraubte und bereits jetzt schon die Begegnung für die Ostler in trockene Tücher brachte.
Nach dem Seitenwechsel war es erneut Mousa der auf 5:0 (56.) erhöhte. Den Ehrentreffer zur zwischenzeitlichen Ergebniskosmetik für die Büchiger Zweite erzielte D. Aruanno.
Doch in der Schlussviertelstunde sorgten nochmals Mousa (74.) und zweimal Meir (81./87.) für drei weitere DJK-Tore, die das Ergebnis dann doch zu einem vor der Partie nicht für möglich gehaltenen Schützenfest hochschraubten.
Anstatt nach den zwei Siegen einen weiteren Aufschwung zu bewegen, verfiel man in eine desolate Mannschaftsleistung, die es gilt wieder gutzumachen.
Jetzt wartet mit dem Karlsruher SV II ein weiterer schwerer Gegner auf unsere Zweite. Um in die einstellige Tabellenregion vorzudringen ist daher ein Heimsieg nötig.

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S., Schokatz, Cevik, Aruanno L., (63. Förster), Aruanno D., Horzum, Dierig, Margrander, Baytaroglu, Aruanno P.

Tore: 1:0 Soto (3.), 2:0 Karich (15.), 3:0 Meir (30.), 4:0, 5:0, Mousa (38., 56.), 5:1 Aruanno D. (67.), 6:1 Mousa (74.), 7:1, 8:1 Meir (81., 87.)


Schiedsrichter: Nikita Pogoster (Karlsruhe)

Zweite Mannschaft überrannte beim 14:1-Kantersieg den SV Staffort II

8. Spieltag, Sonntag, 8. Oktober 2017

VSV Büchig II - SV Staffort II 14:1 (8:0)

Im Kellerduell gegen das überforderte Tabellenschlusslicht SV Staffort II kam die Weber-Truppe zu einem 14:1-Kantersieg und konnte somit ihren zweiten Saisonsieg feiern.
Bereits zur Pause war es eine eindeutige Angelegenheit der Heimmannschaft die nach fünf Treffern von  P. Aruanno, D. Aruanno, O. Dengiz, S. Schokatz bereits mit 8:0 (!) uneinholbar in Führung lag.
Gleich nach Wiederanpfiff ging das muntere Büchiger Toreschießen weiter. P. Aruanno sowie D. Aruanno mit jeweils zwei weiteren Einschüssen sowie K. Margrander per Strafstoß und ein Stafforter Eigentor erhöhten die Büchiger Quote auf 14 Tore. Beim Stande von 13:0 gelang SV-Akteuer Kunz mit dem ersten Saisontor für Staffort überhaupt, das zwischenzeitliche 13:1 fünf Minuten vor dem Abpfiff.

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S., Schokatz, Aruanno D., Sczesny, Reichenbacher (15. Wiegelmann), Dierig, Margrander (45. Zimmer), Dengiz, Aruanno P., Horn

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Aruanno P. (2., 6., 17.), 4:0 Aruanno D. (28.), 5:0 Dengiz (31.), 6:0 Aruanno P. (35.), 7:0 Schokatz (37.), 8:0, 9:0 Aruanno P. (39, 48.), 10:0 Aruanno D. (51.), 11:0 Pettang (60., ET)., 12:0 Aruanno P. (72.), 13:0 Margrander (82. Strafstoß), 13:1 Kunz (85.), 14:1 Aruanno D. (87.)

Schiedsrichter: Gerhard Elser (Karlsruhe)

Zweite mit erstem Saisonsieg in Daxlanden

7. Spieltag, Sonntag, 1. Oktober 2017

SpG Daxlanden III - VSV Büchig II 1:3 (0:2)

Ihren ersten Saisonsieg konnte die zweite Mannschaft des VSV Büchig bei der SpG Daxlanden III verbuchen. Und dies mit nur elf Spielern, da auch die Personalprobleme die Zweite betrafen.
Mit einem Blitzstart des VSV begann die Partei. Noch war keine Minute gespielt zappelte das Leder im Daxlandener Kasten. Horzum brachte die Büchiger Zweite sensationel früh in Führung. Dies beflügelte die Gastmannschaft und in der zwölften Spielminute gelang Ridinger bereits das 2:0 für den VSV. In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel in dem die Weber-Truppe ihren Vorsprung bis Mitte der zweiten Halbzeit erfolgreich verteidigte. Dennoch gelang den Gastgebern in der 68. Minute durch Greul der 1:2-Anschlusstreffer. Doch die Büchiger Antwort kam fast postwendend. Fünf Minuten nach dem Gegentreffer sorgte Sczesny mit dem 1:3 (73.) wieder für den Zwei-Tore-Vorsprung, den man bis zum Abpfiff des Unparteiischen vehement und mit viel Einsatz verteidigte.
Endlich konnte der erste Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht werden.
Allerdings hatte dieser Dreier nur wenig Auswirkung in der Tabelle. Weiterhin bleibt man auf dem 13. Tabellenrang und muss am Sonntag gegen Schlusslicht SV Staffort II den hoffentlichen Aufwärtstrend mit einem Heimsieg bestätigen.

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S., Cevik, Aruanno D., Ridinger, Sczesny, Kies, Horzum, Margrander, Baytaroglu, Aruanno P.

Tore: 0:1 Horzum (1.), 0:2 Ridinger (12.), 1:2 (Greul (68.), 1:3 Sczesny (73.)

Schiedsrichter: Manfred Bauer (Waldbronn)

 

Hochstettens Bunea erzielt alle Gästetreffer

6. Spieltag, Sonntag, 24. September 2017

VSV Büchig II - FV Hochstetten II 0:4 (0:1)

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S., Schokatz, Wallmann (58. Wiegelmann), Aruanno D. (45. Sczesny), Ridinger, Horzum, Hadeler T. (34. Baytaroglu), Dierig, Margrander, Aruanno P.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 (38., 54., 72., 85.) Bunea

Schiedsrichter: Helmuth Jost (Bruchsal)

Knappe 1:0-Niederlage bei GSK Karlsruhe II

5. Spieltag, Sonntag, 17. September 2017

GSK Karlsruhe II - VSV Büchig II 1:0 (1:0)

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S., Aruanno D., Reichenbacher, Haungs (29. Schokatz), Horzum, Hadeler T. (53. Ridinger), Dierig, Margrander, Baytaroglu, Aruanno P.

Tor: 1:0 As (18.)

Schiedsrichter: Bernd Hauf (Pfinztal)

In Überzahl mehrere hochkarätige Chancen zum Sieg ausgelassen

4. Spieltag, Sonntag, 10. September 2017

FC Jöhlingen II - VSV Büchig II 0:0

VW. Aufgrund Diszplinlosigkeit gegenüber der eigenen Mannschaft, Schiedsrichter und eigenen Zuschauer, erscheint hier kein Spielbericht. Der Berichtschreiber wird auch vorläufig kein Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft besuchen. Dass sich ein "Einzelner" so beschämend benimmt, sollte, besser gesagt muss eigentlich Konsequenzen der Verantwortlichen nachsichziehen.

Leid tun können da einem nur die Mitspieler, Trainer und Betreuer.

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S. (45.Böhm), Aruanno L., Aruanno D., Haungs (45. Förster), Horzum, Hadeler (72. Wiegelmann), Dierig (33. Ridinger), Margrander, Dengiz, Aruanno P.

Rote Karten: Sprißler (54. Jöhlingen), Aruanno L. (80., VSV Büchig)

Schiedsrichter: Gerhard Anderer (Waldbronn)

Nur 1:1-Unentschieden beim Saisonstart im Heimspiel

1. Spieltag, Sonntag, 20. August 2017

VSV Büchig II - Olympia Hertha II 1:1 (1:1)
 
ES. In einem relativen schwachen Spiel gegen Olympia Hertha musste sich die zweite Mannschaft des VSV mit einem Remis begnügen. In einem lange langweiligen Spiel bekamen die Gäste in der 22. Minute durch den Schiri einen Handelfmeter zugesprochen, den die Gäste auch sicher zur 1:0-Führung nutzten.
Danach bestimmte der VSV die Partie ohne allerdings zwingend vor dem Tor der Gäste aufzukreuzen. In der 29. Minute die erste Chance des VSV als Horzum Hakan knapp vorbei köpfte. Kurz darauf hatte Horzum nochmals eine gute Chance, ehe dann endlich Stefan Schokatz mit einem schönes Tor zum verdiemten 1:1 ausgleichen konnte. Nach dieser guten Phase der VSV-Zweiten ging es bis zur Pause wieder ausgeglichen weiter ohne zwingende Aktionen auf beiden Seiten.

Kurz nach der Pause war wieder der VSV aktiver und hatte zwei sehr gute Chancen die Führung zu erzielen. Leider brachten beide Torszenen nichts ein. So wurde aus dem kurzem Strohfeuer nur noch ein laues Lüftchen und nur selten wurde es nochmals spannend. Während Olympia Hertha nur noch einen Fernschuss zu verzeichnen hatte, donnerte Marc Förster noch einen Freistoß an die Querlatte.
Am Ende stand ein enttäuschendes 1:1 gegen einen schwachen Gegner.

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S. (62. Hadeler T.), Böhm, Schokatz, Cevik S. (72. Wiegelmann), Ridinger, Förster, Haungs (62. Margrander), Horzum, Dierig (57. Aruanno P.), Baytaroglu

Tore: 0:1 Dimitriadis (21., FE), 1:1 Schokatz (29.)

Schiedsrichter: Ilyas Günesebakan (Eggenstein-Leopoldshafen)