Zweite verliert Spitzenspiel und Spitzenplatz in Mutschelbach

16. Spieltag, Sonntag, 25. November 2018

ATSV Mutschelbach 3 - VSV Büchig 2 2:0 (2:0)

(VW) Das Spitzenspiel der zweiten Mannschaft als Tabellenführer beim Tabellenzweiten ATSV Mutschelbach 3 ging verdientermaßen an die Gastgeber. Durch die zweite Saisonniederlage wechselten beide Mannschaften wieder die Plätze.
Die Büchiger Zweite kam während der ganzen Begegnung nie so richtig ins Spiel und konnte sich auch keine zwingenden Torchancen erspielen.
Mutschelbach erwies sich an diesem Sonntag als das bessere Team und behielt die drei Punkte dank der Treffer von Doppeltorschütze Dworschak in der 27. und 43. Spielminute.
Auf Büchiger Seite war man schon etwas enttäuscht, dass man nicht an die teilweise sehr guten Leistungen anknüpfen konnte.
Aber im saisonabschließenden Heimspiel in diesem Jahr gegen SG Rüppurr 3 kann man diese Niederlage wieder gutmachen, zumal man sich gegen Rüppurr für die knappe 0:1-Niederlage vom Hinspiel revanchieren will. Allerdings muss man dann wieder eine bessere Mannschaftsleistung einbringen um mit einem Erfolg in die Winterpause zu gehen.

VSV Büchig 2
Kies, Kitter S. (45. Lischer), Yolki, Krause J. (80. Margrander), Sczesny (31. Schokatz), Dengiz Baytaroglu, Haziri, Yildiz, Ridinger, Aruanno

Tore: 1:0 Dworschak (27.), 2:0 Dworschak (43.)

Schiedsrichter: Jörg Ambacher (Rastatt)

Souveräner 5:1-Sieg führt an die Tabellenspitze

15. Spieltag, Sonntag, 18. November 2018

VSV Büchig 2 - FV Grünwinkel 2 5:1 (2:1)

(VW) Nach der Zwangspause wegen spielfreier Wochenenden, kam die zweite Mannschaft des VSV zunächst etwas schwerfällig ins Spiel, so dass die Partie zunächst ausgeglichen von Grünwinkel gestaltet werden konnte. Mit dem verwandelten Handelfmeter von Sczesny (13.) und dem schnellen 2:0 durch Ridinger (17.), schien die Partie in die erwartete Richtung zu laufen. Die Gäste erwiesen sich aber als hartnäckig und kamen durch Belhiti zum 2:1-Anschlusstreffer (27.). In der Folge hatte der VSV aber die klareren Chancen und Förster hatte das 3:1 gleich zweimal auf dem Fuß. Aus zehn Metern zielte er aber freistehend neben das Tor, und sechs Minuten später scheiterte er am glänzend reagierenden Gästekeeper. Noch vor der Pause verhinderte ein Abwehrbein einen weiteren Büchiger Treffer.
In der zweiten Halbzeit spielte eigentlich nur noch der VSV. Gleich nach Wiederbeginn scheiterte Sczesny mit einem Foulelfmeter (46.) am Torhüter bugsierte aber den Nachschuss zum 3:1 ins Netz. Bei Grünwinkel machte sich mehr und mehr ein Kräfteverschleiß deutlich. Nach einer präzisen Freistoßhereingabe von Yildiz war Haziri zur Stelle und markierte per Kopf das 4:1 (58.). Grünwinkel hatte nun nicht mehr viel entgegenzusetzen, und kam zu keiner Torchance im zweiten Spielabschnitt. Der VSV hingegen setzte weiter nach und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Der eingewechselte Margrander sorgte auf der linken Seite für gute Angriffe und bereitete das 5:1 mit einer perfekten Hereingabe ein. Ridinger musste nur noch den Schädel hinhalten und das Spielgerät landete erneut im Gästekasten.
Bei einer besseren Chancenverwertung hätte man am Ende sogar noch ein oder zwei Tore erzielen können. Am Ende war es aber ein souveräner Heimerfolg der die Tabellenführung einbrachte, da der nächste Gegner und bisherige Spitzenreiter ATSV Mutschelbach 3 patzte.

VSV Büchig 2
Wilske, Kitter S. (67. Margrander), Yolki, Krause J., Förster M. (50. Ergaw), Sczesny, Dengiz (61. Lischer), Baytaroglu, Haziri, Yildiz, Ridinger

Tore: 1:0 Sczesny (13., Handelf-meter), 2:0 Ridinger (17.), 2:1 Belhiti (27.), 3:1 Sczesny (46., Foulelfmeter), 4:1 Haziri (58.), 5:1 Ridinger (75.)

Schiedsrichter: Simon Knenlein (Karlsruhe)

Tabellenführung durch mageres Remis verpasst

12. Spieltag, Sonntag, 28. Oktober 2018

FT Forchheim 2 - VSV Büchig 2 1:1 (1:1)

(VW) Durch das magere 1:1-Unentschieden beim bisherigen Tabellenzwölften FT Forchheim 2 verpasste es die zweite Mannschaft des VSV Büchig die Tabellenführung durch einen Erfolg zu übernehmen.
Bei sehr unangenehmen äußeren Bedingungen kam über die gesamte Spielzeit keine gute Partie zustande. Und das obwohl der VSV bereits nach fünf Minuten durch Meyer in Führung gehen konnte. Doch Unzulänglichkeiten führten Mitte der ersten Hälfte zum Ausgleichstreffer durch Ruchser, bei dem auch VSV-Keeper Krügler unglücklich aussah. In der ausgeglichenen von Kampf geprägten Begegnung hatte Pfattheicher die große Chance den VSV erneut in Führung zu bringen. Doch sein Lauf alleine auf das Forchheimer Gehäuse brachte nicht den erhofften Torerfolg. Auch bei einigen gefährlichen Ecken kam der VSV durch Lufthoheit zu zwei guten Kopfballchancen, scheiterte aber am guten FT-Torhüter. In der Schlussphase hatte dann auch Forchheim noch zwei gute Kontermöglichkeiten, hier war Krügler aber zur Stelle und klärte zweimal die Situation.
Insgesamt war es aber doch etwas zu wenig um die drei Punkte mitzunehmen und dadurch an die Tabellenspitze vorzurücken.
Dies kann man im Nachholspiel beim Tabellenschlusslicht Olympia Hertha 2 nachholen.

VSV Büchig 2
Krügler, Kitter S., Margrander (45. Neubauer), Yolki, Lischer, Sczesny, Meyer, Pfattheicher K., Haziri, Ridinger, Aruanno (70. Ergaw)

Tore: 0:1 Meyer (5.), 1:1 Ruchser (25.)

Schiedsrichter: Manfred Bauer (Waldbronn)

Zweite nach knappem 1:0-Erfolg weiter Zweiter

10. Spieltag, Sonntag, 14. Oktober 2018

FSSV Karlsruhe 2 - VSV Büchig 2 0:1 (0:0)

(VW) Durch den dritten Erfolg nacheinander konnte die zweite Mannschaft des VSV ihren zweiten Tabellenplatz weiter festigen. Bei der FSSV Karlsruhe 2 brauchte man aber lange Zeit um den ersten und gleichzeitig auch einzigen und entscheidenden Treffer zu erzielen. D. Aruanno gelang vier Minuten vor seiner Auswechslung das Tor des Tages zum 1:0-Auswärtssieg (56.).
Weder die Karlsruher konnten in der letzten halben Stunde Büchigs Torhüter R. Kies überwinden, noch unser Büchiger Team konnte einen zweiten Treffer nachlegen um den Sack zuzumachen. Am Ende blieb es beim knappen Sieg der Büchiger Zweiten.
Nun erwartet unsere Mannschaft mit dem Karlsruher FV 2 den Tabellenfünften. Auch hier dürfte es wieder schwieriger werden die Siegesserie fortzusetzen.

VSV Büchig 2
Kies, Kitter S., Yolki, Schokatz (46. Meyer, Pfattheicher K., Diener (45. Baytaroglu, Neubauer , Haziri, Yildiz, Ridinger, Aruanno  (60. Krügler)
 
Tore: 0:1Aruanno (56.)

Schiedsrichter: Walter Mehne (Karlsruhe)

Zweite gewinnt Spitzenspiel gegen Mörsch

4. Spieltag, Sonntag, 9. September 2018
 
VSV Büchig 2 - TV Mörsch 2 3:2 (0:1)
(VW) Den vierten Sieg im vierten Spiel sicherte sich die zweite Mannschaft des VSV Büchig im Spitzenspiel gegen den bisherigen und ebenfalls nur siegreichen TV Mörsch 2.
In einem sehr guten C-Ligaspiel hatte der VSV mehr Spielanteile. Die Gäste zogen es vor von einer stabilen Defensive Konter vorzutragen, die hin und wieder vor allem über die rechte Seite nicht ungefährlich waren. Gefährlich war aber mehrmals die Büchiger Zweite vor dem Gästekasten aufgetaucht. Doch bereits in Spielhälfte eins vergab man einige gute Chancen. Zudem verhinderte der Gästetorsteher mit drei Glanztaten aus kurzer Distanz Gegentreffer zur Büchiger Führung, die allemal verdient gewesen wäre. Wie aus dem Nichts bescherte eine Bogenlampe aus gut 30 Metern das 0:1 (42.) durch Manzury und überraschte VSV-Keeper Krügler. Dieser Treffer schockte etwas die Heimmannschaft und Mörsch hätte fast sogar noch das 0:2 erzielt, aber Krügler parierte klasse.
Nach dem Wechsel sorgte ein Doppelschlag des VSV durch den eingewechselten Aruanno D. und Ridinger (48./50.) ganz schnell für die Drehung des Spiels in die richtige Richtung zum 2:1. Und nach dem 3:1 durch den ebenfalls eingewechselten Diener (82.) schien der vierte Sieg unter Dach und Fach. Denkste: Mörsch kam nochmals durch das 3:2 von Roth in der 85. Spielminute zurück und machte es nochmals spannend. Am Ende reichte es aber nicht mehr für ein Unentschieden, zumal die Gäste auch noch einen Strafstoß vergaben.
Wichtig ist es auch, dass die Mannschaft gegenüber dem letzten Jahr nicht leicht auszurechnen ist, viel stabiler, flexibler und bislang sehr lauf- und spielfreudig. Und, nicht nur die Torjäger Sczesny und Pfattheicher können Tore erzielen.
In diesem Spiel wurde die Büchiger Zweite erstmals ernsthaft geprüft und konnte sich gegen eine gute und kompakte Gästemannschaft einem ersten Punktverlust entziehen.

VSV Büchig II
Krügler, S. Kitter, Dierig, Lischer, Sczesny (45. Diener), Pfattheicher K., Krieger (45. Aruanno D.), Neubauer, Matthas, Yildiz, Ridinger

Tore: 0:1 Manzury (42.), 1:1 Aruanno D. (48.), 2:1 Ridinger (50.), 3:1 Diener (82.), 3:2 Roth (85.)

Schiedsrichter: Achim Schmiglewsky (Walzbachtal)

Auch die Hürde Palmbach sicher bezwungen

3. Spieltag, Sonntag, 2. September 2018
 
TSV Palmbach 2 - VSV Büchig 2 1:3 (0:3)
(VW) Die zweite Mannschaft des VSV Büchig setzte ihres Erfolgsserie auch am dritten Spieltag in Palmbach fort und kam zu einem 3:1-Erfolg. Bereits in der zweiten Minute konnte K. Pfattheicher die Büchiger in Führung bringen. Nur sieben Minuten später sorgte der gleiche Spieler für das schnelle 0:2 (9.). Danach war keine Viertelstunde gespielt als den Palmbachern unter Druck ein Eigentor von Kronenwett  zum 0:3 (14.) unterlief. Nun hatte man das Gefühl, dass wieder ein Kantersieg entstehen könnte nach dem sehr schnellen 3:0-Vorsprung.
Dies war aber diesesmal nicht der Fall. Man kontrollierte das Geschehen, konnte aber keinen weiteren Einschuss mehr verzeichnen. Auf der anderen Seite war allerdings auch wenig Gefahr für das Büchiger Gehäuse. Erst vier Minuten vor dem Ende der Begegnung trafen die Gastgeber durch  Jadonisi zum 1:3-Endstand. Dieser Treffer kam freilich zu spät für die PLatzherren, um noch einmal für Spannung zu sorgen.

Die erste Spielabsage in der C3 gab es auch schon wieder. Der FV Grünwinkel 2 trat bei Olympia Hertha 2 nicht an, so dass das Spiel mit 3:0 für Olympia Hertha 2 gewertet wurde.

VSV Büchig II
Krügler, Kitter S., Margrander (75. Tekbas), Yolki, Lischer, Sczesny (76. Diener), Pfattheicher K. (67. Mayer), Ergaw (57.Schokatz), Yildiz,, Matthias, Ridinger

Tore: 0:1 Pfattheicher K. (2.), 0:2 Pfattheicher K. (9.), 0:3 Kronenwett (14. ET), 1:3 Jadonisi (86.)

Schiedsrichter: Peter Endisch (Ettlingen)

Zweite Mannschaft erneut in Torlaune bei Kantersieg

2. Spieltag, Sonntag, 26. August 2018

VSV Büchig 2 FV Rußheim 8:1 (3:0)

(VW) Wiederum genau umgekehrt als die Erste präsentiert sie die zweite Mannschaft des VSV Büchig. Mit einem erneuten souveränen Auftritt ließ man dem FV Rußheim 2 beim 8:1-Kantersieg keine Chance. Ein Doppelschlag von K. Pfattheicher (19.) und Sczesny bescherten der Zweiten eine frühe 2:0-Führung. Diese wurde von D. Aruanno kurz vor der Pause noch erhöht und damit eine Vorentscheidung herbeigeführt. Die Sczesny-Truppe war die klar spielbestimmende Mannschaft und Ridinger setzte in der zweiten Halbzeit den Büchiger Torreigen in der 57. Spielminute mit dem 4:0 fort. Auch im weiteren Verlauf hatten die Gäste nicht viel entgegenzusetzen und mussten weitere Treffer hinnehmen. Zunächst war es Coach Sczesny selbst der auf 5:0 (67.) erhöhte, ehe wenige Minuten später Diener mit dem 6:0 (75.) das halbe Dutzend vollmachte. Rußheims Denzel gelang in der 82. Minute der Ehrentreffer. K. Pfattheicher sorgte schließlich innerhalb drei Minuten mit einem Doppelschlag (88./90.) für den 8:1-Endstand.
Nach diesem weiteren hohen Erfolg der Zweiten, führt man die Tabelle nach zwei Spieltagen an.

VSV Büchig 2
Krügler, S. Kitter, Baytaroglu, Dierig, Yolki, Lischer, Yildiz, Sczesny (69. Margrander), Ridinger (67. Meyer), K. Pfattheicher (20. Diener), D. Aruanno (45. Ergaw)

Tore: 1:0 K. Pfattheicher (19.), 2:0 Sczesny (21.), 3:0 D. Aruanno (42.), 4:0 Ridinger (57.), 5:0 Sczesny (67.), 6:0 Diener (75.), 6:1 Denzel (82.), 7:1 K. Pfattheicher (88.), 8:1 K. Pfattheicher (90.)

Schiedsrichter: Selim Msolli (Karlsruhe)

Gelungener Saisonauftakt der Zweiten beim 6:1-Kantersieg in Rüppurr

1. Spieltag, Sonntag, 19. August 2018
 
SG Rüppurr 3 - VSV Büchig 2 1:6 (0:4)
(VW) Im Gegensatz zur ersten Mannschaft feierte die Zweite des VSV einen Start nach Maß. Bei der dritten Mannschaft von SG Rüppurr konnte man einen souveränen 6:1-Kantersieg einfahren. Hier konnte auch der neue Coach der Büchiger Zweiten, Martin Sczesny, einen gelungenen Einstand an den Tag legen. Zumal Sczesny selbst zwei Treffer zum Erfolg beisteuerte. Den ersten bereits in der dritten Minute zum 0:1. Diesem ließ Lischer schnell das 0:2 (11.) folgen. In der Folge bestimmte der VSV weiter das Geschehen und konnte in der 22. Spielminute durch S. Kitter das 0:3 erzielen. Die endgültige Vorentscheidung besorgte Hummel mit dem 0:4 nach nur 28 gespielten Minuten. Auch nach dem Seitenwechsel machte die Zweite weiter Druck und Routinier Dengiz erhöhte demnach auch relativ schnell auf 0:5. Nach dem Sczesny das halbe Dutzend mit seinem zweiten Tor voll machte, gelang den Gastgebern durch Brückmann in der Schlussphase das 1:6 (84.).
Nun gilt es im Heimspiel gegen den FV Rußheim II diesen Erfolg zu bestätigen.

VSV Büchig II
Krügler, Dierig, (72. Yildiz), Yolki, Kitter S. (45. Margrander), Sczesny (82. Maslarda), Lischer, Dengiz, Baytaroglu, Tekbas, Matthias, Hummel

Tore: 0:1 Sczesny (3.), 0:2 Lischer (11.), 0:3 Kitter S. (22.), 0:4 Hummel (28.), 0:5 Dengiz (55.), 0:6 Sczesny (76.), 1:6 Brückmann (84.)

Schiedsrichter: Günter Kirchenbauer (Karlsbad)